Sein Traum-Job bei Porsche -
als Airbag-Entwickler ins Macan Team

Jobs bei Porsche sind gefragt. Gerade große Firmen wählen ihre Kandidaten nach genauem Anforderungsprofil. Direkte Festanstellungen sind hier eher die Seltenheit. Unser ehemaliger Mitarbeiter Stefan Wohlgemuth berichtet von seinem Karriereweg ins Porsche Macan Team. Hier erfahren Sie

 

✓ wie Sie dem Anforderungsprofil gerecht werden
✓ wie Sie Ihre eigenen Fähigkeiten entdecken und weiterentwickeln
✓ wie Driven Solution beim Einstieg helfen kann

 

Das Problem: Anforderungsprofile passgenau erfüllen.

Die genauen Vorstellungen und Anforderungen von Firmen direkt im Bewerbungsprozess abzudecken ist oftmals eine große Herausforderung. Gerade bei weniger Berufserfahrung sträuben sich Unternehmen wie Porsche. Wie können Sie sich trotzdem beweisen und ihre Arbeitserfahrung ausweiten?

Wie kommt man an den Traumjob bei Porsche?

Unserem ehemaligen Mitarbeiter Stefan Wohlgemuth war schon früh klar: Sein Traum ist es, einmal bei Porsche zu arbeiten. Große Firmen vergeben Stellen selten direkt - wenn dann oft über einen Vorkontakt mit dem Unternehmen. Wenn bisher noch keine Berührungspunkte stattfanden, wird es oftmals schwer, eine Festanstellung zu bekommen.

Seine erste Bewerbung blieb ohne Erfolg. Der Zufall führte ihn dann über einen Umweg doch zu Porsche.

Wie verlief Ihr Karriereweg zu Porsche?

"Jedenfalls nicht ohne Rückschläge! Ich hatte mich bereits früher einmal auf eine Stelle bei Porsche beworben. Doch damals hat es nicht geklappt. Oft erhält man keine Antwort auf die Bewerbung oder die Anforderungen werden einfach nicht zufriedenstellend erfüllt", erzählt Stefan Wohlgemuth. "Aber ich fange mal ganz von vorne an."

 

"Nach meinem Studium an der FH Darmstadt arbeitete ich zunächst vier Jahre als stellvertretender Projektleiter und dann als Projektleiter für Frontalrückhaltesysteme. Hier beschäftigte ich mich mit der Auslegung und Abstimmung der Airbags und Gurtsysteme in einem Fahrzeugcrash zur Reduktion der Unfallfolgen. Dazu zählten die Durchführung von Komponenten-, Schlitten- und Crashversuchen. Danach war ich für acht Jahre bei einem der weltweit operierenden Hersteller für Airbags, Gurte und Lenkräder beschäftigt. Hier war ich in den Bereichen Testing und Evaluation zunächst als Testingenieur und später als Teamleiter tätig. Danach erfolgte ein Wechsel ins Application Engineering als Komponentenentwickler für Airbags und Lenkräder."

 

Driven Solution ermöglichte ihm den Einstieg bei Porsche, damit er seine Qualitäten dort direkt beweisen konnte. Über Driven Solution kam er zur Porsche AG nach Weissach und wirkte dort an der Entwicklung des Porsche Macan mit. Zu seinen Tätigkeiten dort gehörten die Kontrolle und der Aufbau der Crashfahrzeuge, Bauteilebeschaffung, Verbau aktuellster Bauteilstände, die Durchführung von Crash- und Komponententests und die Erstellung von Versuchsberichten. Darüber hinaus war er noch im Bereich Fußgängerschutz tätig und arbeitete bei der Fahrzeughomologation mit.

 

"Der Weg über einen Ingenieursdienstleister, wie in meinem Fall Driven Solution, gab mir die Chance, mein Können direkt unter Beweis zu stellen. Wenn Porsche mich nicht mit einer Festanstellung übernommen hätte, wäre ich definitiv noch bei Driven Solution. Es hat sehr gut mit Christian und allen anderen Kolleg:innen gepasst!"

 

 

Warum haben Sie sich auf Ihrem Karriereweg für Driven Solution entschieden?

"Driven Solution gab mir die Möglichkeit, meine Kenntnisse und Fähigkeiten bei diversen Projektpartnern einzubringen und darüber hinaus noch zu erweitern. Bei der Festlegung meiner Aufgaben mit den jeweiligen Projektpartnern wurden sehr gezielt meine persönlichen Wünsche und Fähigkeiten berücksichtigt. Hierbei ist ganz besonders die partnerschaftliche bzw. freundschaftliche Beziehung und die sehr gute Kommunikation mit den Vorgesetzen und Kollegen hervorzuheben, was zu einem sehr positiven und offenen Betriebsklima beiträgt."

 

 

Auf dem Weg zum Karrieregipfel?

Entdecken Sie Ihre nächste spannende Herausforderung und lassen Sie uns gemeinsam Ihren Weg zum Karrieregipfel gehen!

 

Jetzt Stellenangebote entdecken!

Mehr erfahren

Wie viel Berufserfahrung ist nötig, um sich erfolgreich bei Porsche zu bewerben?

"Meist sind bei solchen Automobilherstellern wie Porsche drei bis fünf Jahre Berufserfahrung bereits im Anforderungsprofil ausgeschrieben", meint Herr Wohlgemuth. "Porsche legt Wert darauf, dass man sich in seinem Fachbereich auskennt und deshalb setzen sie vor allem auf Berufserfahrene."

 

Natürlich können Sie auch ohne Berufserfahrung überzeugen, nur ist der Weg deutlich schwieriger, sofern Sie noch nie mit Porsche in Kontakt standen.

 

Wie kann Driven Solution Einsteigern beim Karriereweg zu Porsche helfen?

"Im besten Fall hatte man bereits im Studium oder in der Ausbildung einmal Berührungspunkte mit Porsche. Sei es in einem Praktikum oder einer Abschlussarbeit", sagt Stefan Wohlgemuth. "Sofern man diesen Kontakt jedoch noch nicht hatte, kann man auch als Einsteiger den Weg zu Porsche einschlagen. In diesem Fall hilft Driven Solution dabei, dass man in verschiedenen Projekten die nötige Praxiserfahrung sammeln kann. So kann der erlernte Fachbereich aus dem Studium von verschiedenen Blickwinkeln in der Praxis geschärft werden."

 

Über Driven Solution gestalten Sie ihren Einstieg sicher und können mit Ihren Kompetenzen überzeugen. Stefan Wohlgemuth ergänzt: "Manchmal ist nicht direkt eine Festanstellung für dein individuelles Profil frei. Wenn du gut performst, dann melden sich Firmen oft auch wieder, sobald eine Stelle frei wird."

 

 

Dürfen wir auch Sie auf den Karrieregipfel begleiten?

Wenn Sie Ihr Ziel kennen und einen Bergführer für den Weg suchen, bewerben Sie sich auf eines unserer Stellenangebote oder auch gerne initiativ

 

Jetzt Stellenangebote entdecken!

Mehr erfahren

Ein starkes Netzwerk bringt uns weiter